*

Weingut Flörsheimer Hof - Geschichte


Der Name Flörsheimer Hof geht auf die im 17. Jahrhundert ausgestorbenen Herren von Flörsheim, den ersten Besitzer des Gutshofes, zurück. Später erwarben die Herren von Sturmfeder den Hof, deren Wappen noch heute die Weinetiketten schmückt.

Nach Napoleon gelangten Gehöft, Felder und Weinberge in den Besitz der Familie Geil, die bis 1990 den traditionsreichen Weinbau ihrer Vorgänger erfolgreich fortsetzte. 1991 wurde der Hof an uns zur Weiterführung übergeben.

Unser Weingut und unsere Weinberge befinden sich in einer sanften hügeligen Landschaft, dem so genannten Wonnegau. Dieser zieht sich von Alzey bis Worms durch Deutschlands größtes Weinanbaugebiet, Rheinhessen.

Die Weinbaugemeinde Flörsheim-Dalsheim besteht schon seid über 1200 Jahren. Der Ort ist mit 600 Hektar Weinbergen, drei Millionen Rebstöcken und etwa 50 Weingütern einer der größten Weinbau-Gemeinden Deutschlands.

Eine unserer schönsten Sehenswürdigkeiten ist die Fleckenmauer aus dem 14. Jahrhundert, eine der noch wenigen erhaltenen Wehrmauern aus diesem Jahrhundert.
 
Weingut in Flörsheim-Dalsheim
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail